Sie brauchen einen Hund.

Sie brauchen Zugang zu einem Tierheim, Sie müssen sicherstellen, dass der Welpe sozialisiert und stubenrein ist, und Sie müssen dafür sorgen, dass er auf gängige Krankheiten wie Parasiten, Tollwut und Herzwürmer getestet wird. Zu den weiteren Kosten, die bei der täglichen Pflege anfallen, gehören die „Haustierpflege“ (Fellpflege, Tierarztbesuche oder Medikamente) und das Futter. Und wenn Sie wie die meisten Tierbesitzer sind, ist das Teuerste Ihre Zeit!