Das hängt von der Größe des Hundes ab.


Ein normaler Blutverlust ist bei Hunden in der Regel nicht besorgniserregend, es sei denn, sie sind große oder starke Bluter. Einige Enzyme im menschlichen Gewebe, so genannte Gerinnungsstoffe, die übermäßige Blutungen verhindern, indem sie undichte Wunden zum Gerinnen bringen, können jedoch giftig sein, wenn sie von einem Hund aufgenommen werden. Aus diesem Grund sollte jeder normale Blutverlust als Notfall behandelt und umgehend ein Tierarzt aufgesucht werden, der sicherstellen kann, dass Ihr Haustier nicht an diesen Substanzen stirbt, wenn es sie versehentlich verschluckt.